*   HOME        *   TEAM        *   KONTAKT        *   LAWAETZ-STIFTUNG        *   IMPRESSUM

 

 


 

Job Club Altona
der Johann Daniel Lawaetz- Stiftung

Gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Geschäftführender Vorstand:
Karin Schmalriede,
Dr. Thomas Mirbach

Neumühlen 16-20
D-22763 Hamburg
Fon + 49 (0)40 399936 0
Fax + 49 (0)40 399936 90

E-Mail: jobclub-info@lawaetz.de
www.jobclubaltona.de
www.lawaetz.de

 

(c) Lawaetz-Stiftung 2009

 

 

Home  *

KONTAKT  *

IMPRESSUM   *

LAWAETZ-STIFTUNG   *

Unser Profil

                                                                Potenzialentwicklung und Integration
                                                   Chancen durch Bildung, Ausbildung und Arbeit

Bildung, Ausbildung und Arbeit sind für jeden Menschen eine wesentliche Voraussetzung zur gesellschaftlichen Integration.

Wir sorgen dafür, dass sich diese Voraussetzungen verbessern:

- wir ergänzen behördliche Integrationsangebote

- wir kooperieren mit Schulen, Jugendhilfeeinrichtungen, freien Trägern, den Bezirken

- wir vernetzen Unterstützungseinrichtungen

- wir organisieren Schnittstellenarbeit und Übergänge

- wir initiieren Integrationsprojekte in sozialen Stadtgebieten

- wir denken Politikfeld-übergreifend und ganzheitlich


Unseren Kunden bieten wir:

- Bewerbungs-, Arbeits- und Ausbildungsberatung

- Coaching zu Berufsorientierung und in beruflichen Veränderungsphasen

- Kompetenzfeststellung auch über den ProfilPass und Assessmentseminare

- Trainingsangebote zur Eigenpräsentation

- Vermittlung in Praktika, Ausbildung und Arbeit

- Organisation von Lernaktivitäten und Schülerprojekten zur Kompetenzentwicklung

- Entwicklung von zielgruppenspezifischen Angeboten, z.B. Zukunftswerkstätten

 
Mit der langjährigen Erfahrung (Gründung des Job Club Altona 1995) in der Entwicklung und Umsetzung von arbeitsmarkts- und bildungspolitischen Integrationsprojekten stellt sich der Job Club Altona mit immer neuen und innovativen Projekten und Angeboten den aktuellen Anforderungen.

Dabei orientieren wir uns immer an den potenzialen und Bedürfnissen der Menschen und Einrichtungen.

Unsere Arbeit finanzieren wir über öffentliche Aufträge, öffentliche Förderungen und Spenden.