Termine

Di, 06.12.2011
Infoveranstaltung Freiwilligendienste,
Diakonisches Werk

31.10. - 01.11.2011
Bewerbungsseminar mit simulierten Vorstellungsgesprächen

Fr, 21.10.11
Einweihungsfest "BankKunst Lurup" im Böverstpark

15. - 17.09.2011
Schülerprojekt "BankKunst Lurup": Mosaikarbeiten

Di, 13.09.2011
Infoveranstaltung Schüleraustausch, AFS

Mi, 31.08.2011
Elternabend, Infoveranstaltung "Was mache ich nach meinem Realschulabschluss?"

Ansprechpartnerin

Uta Dahlem

Fon 040 399936 80

Mobil 0151 40342458

jobclub-dahlem@lawaetz.de

Partnerschule

Stadtteilschule Lurup

Luruper Hauptstraße 131-133

22547 Hamburg

www.stadtteilschule-lurup.de   *


 

*   HOME        *   TEAM        *   KONTAKT        *   LAWAETZ-STIFTUNG        *   IMPRESSUM

Haupt- oder Realschulabschluss & was kommt dann….?

Schaffe ich meinen Haupt- oder Realschulabschluss? Was mache  ich danach?
Gehe ich weiter zur Schule oder suche ich mir einen Ausbildungsplatz?
Was mache ich, falls gar nichts klappt?

Das sind die Fragen, die die SchülerInnen aus den 9ten und 10 ten Abgangsklassen der Schule Veermoor und der Stadtteilschule Lurup derzeit beschäftigen.
Um etwas „Licht ins Dunkel“ zu bringen  ist Frau Engelbrecht vom Diakonischen Werk gerne der Einladung von Frau Dahlem vom ALFA Projekt gefolgt und hat die SchülerInnen über das Freiwillige Soziale Jahr und den Freiwilligen Dienst  als mögliche berufliche Alternative nach der Schule informiert.
Insbesondere das noch relativ neue Projekt FSJ 4 you, dass speziell auf die Bedürfnisse von HauptschülerInnen, bzw. SchülerInnen, die ihren Schulabschluss nicht geschafft haben zugeschnitten ist, ist auf großes Interesse gestoßen. 

Ein Großteil der SchülerInnen befanden das FSJ 4 you  „ gut für die Leute, die keinen Abschluss haben oder aus anderen Gründen die  Schule abgebrochen haben. Dann kann das FSJ helfen.“  Aber auch das reguläre FSJ für Jugendliche  ab 16 Jahren bezeichneten viele  als weiteren beruflichen Türöffner. Zitat: „ War nicht schlecht, viele Informationen, hat eine weitere Tür geöffnet!“ 

Weitere Informationen zum FSJ und dem FSJ 4 you finden Sie auf der Homepage vom Diakonischen Werk Hamburg  unter : http://www.diakonie-hamburg.de

 

Bewerbungsseminar
mit simulierten Vorstellungsgesprächen

Mit viel Freude und großem Erfolg haben 5 Schülerinnen der Klasse 10a von der Stadtteilschule Lurup, Standort Luruper Hauptstraße, an dem Bewerberseminar, durchgeführt von Frau Grunow und Frau Dahlem vom ALFA-Team teilgenommen. In dem 2-tägigen Seminar lernen die TeilnehmerInnen verschiedene Präsentationstechniken kennen und üben mit Hilfe von Rollenspielen Telefonate mit potentiellen Arbeitgebern zu führen. Am zweiten Tag führen sie vor der gesamten Gruppe ein simuliertes Vorstellungsgespräch mit Herrn Dolling, ein ehemaliger Betriebsratsvorsitzender der an Personalentscheidungen maßgeblich beteiligt war.  

Im Anschluss an die erfolgreiche
Teilnahme erhält jeder/e SchülerIn
eine Teilnahmebescheinigung
ausgestellt vom Job Club Altona
als weiteren Qualifizierungsnachweis
für die Bewerbungsmappe.

weitere Informationen   *


___________________________________________________

Infoveranstaltung zum Internationalen Schüleraustausch

Am 13.09.2011 fand wieder eine Infoveranstaltung zum Thema Internationaler Schüleraustausch statt. In diesem Jahr hat Uta Dahlem vom Job Club Altona die Abendveranstaltung schulübergreifend d.h. für alle interessierte Schüler und Schülerinnen und deren Eltern aus der Stadtteilschule Lurup und der Schule Veermoor organisiert. Frau Bauer und ihre Kollegin vom AfS haben zur Infoveranstaltung Nele, eine ehemalige Austauschschülerin, die jetzt ehrenamtlich für AFS tätig ist, mitgebracht. Insbesondere die lebhaften Schilderungen von Nele`s Thailandaufenthalt und ihre thailändische Gastmutter, die gerade zu Besuch in Hamburg und zum Vortrag mitgekommen ist, haben die SchülerInnen und ihre Eltern sehr beeindruckt.

Der AFS - Interkulturelle Begegnungen e.V ist eine gemeinnützige Jugendaustauschorganisation und organisiert den Internationalen Schüleraustausch, den Freiwilligendienst und Gastfamilien. Dieses Programm wird jetzt auch für Schüler und Schülerinnen im Anschluss an den Hauptschulabschluss angeboten. Einzige Vorraussetzung: Bei Abreise im Sommer oder Winterhalbjahr muss der/die Jugendliche 16 Jahre alt sein

Jetzt möchten sich ca. 5 SchülerInnen für ein Auslandsjahr ab Sommer 2012 bewerben, die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15.10.2011. Bei Interesse und Fragen auch über die vielen Fördermöglichkeiten und Stipendiate wenden Sie sich bitte direkt an den AFS unter: www.afs.de
 

___________________________________________________

Berufsmesse 2011 

Die diesjährige Berufsmesse der Stadtteilschule Lurup verdient höchstes Lob!

Auf lange Hand hatten die Kollegen der Stadtteilschule Lurup in Zusammenarbeit mit dem Jobclub Altona diese einzigartige Veranstaltung vorbereitet. Zahlreiche Betriebe aus den unterschiedlichsten Gewerken und Sparten konnten für die praxis- und berufsnahe Messe gewonnen werden, um den Schülern der 8.Klassen unter realen Bedingungen die Hemmschwelle für schriftliche  Bewerbungen, Bewerbungsgespräche und bei praktischen Unterweisungen zu nehmen.

Im Vorfeld hatten die Schüler ihre persönlichen Bewerbungsunterlagen an zwei Betriebe ihrer Wahl geschickt, um dann in Workshops, die von den Betrieben gestaltet wurden, unter realen Bedingungen Bewerbungsgespräche zu führen, ein Feedback für die eingereichten Bewerbungsunterlagen zu erhalten  und praktische Einblicke in die entsprechenden Berufssparten zu bekommen. Bis in die späten Abendstunden wurde in den Räumen der Schule „gefachsimpelt“, beraten, erprobt und  informiert.

Bewähren können sich die Schüler zum Teil schon während des in der 9. Klasse anstehenden Praxislerntages, an den sie durch ihre aktuell gewonnenen Erfahrungen  jetzt selbstbewusster herangehen können. Einige konkrete Kontakte im Hinblick auf Praktika oder einen Ausbildungsplatz wurden sogar zwischen den Auszubildenden in spe und den Betrieben geknüpft.

Einig waren sich alle an der Messe beteiligten Ausbildungsbetriebe und Schüler: dies war eine für alle Seiten  profitable Möglichkeit der Kontaktaufnahme, des Austausches und des Lernens für den „Ernstfall“

Für das nächste Jahr haben die Betriebe ihre Teilnahme an der Berufsmesse wieder zugesichert!

Text: Uschi Escher

Luruper Nachrichten vom 8. Juni 2011   *

___________________________________________________

Ausflug in den Kletterpark Aumühle

Am 26.05.2011 fand ein Ausflug mit der Klasse 9a in den Kletterpark Aumühle im Sachsenwald statt.

Die 5 Parcours mit 48 Stationen und den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden forderten die SchülerInnen heraus, zum Teil bis zu ihren Grenzen.

Zur Unterstützung und zum „Mut zu sprechen“ haben sich spontan kleine Teams gebildet und so konnten viele der SchülerInnen, insbesondere die, die es sich vorher gar nicht zugetraut haben, alle Parcours bewältigen.

Am Ende waren alle stolz und zufrieden über ihre eigenen Leistungen und erstaunt darüber was man alles schafft wenn man sich etwas zutraut, Neues ausprobiert und vor allem sich gegenseitig hilft und unterstützt.


___________________________________________________

Besuch zum Tag der offenen Tür bei zwei Hamburger Handwerksinnungen

12 interessierte Schüler und Schülerinnen aus beiden 9ten Klassen haben sich freiwillig für den Besuch der Maler- und Lackierer-Innung und der Bäcker-Innung in Harburg gemeldet.

Hier erhielten wir viele Informationen über die Ausbildungsberufe Maler/in und Lackierer/in, Bäcker/in und Bäckereifachverkäufer/in.

Zunächst konnten sich die SchülerInnen mit Auszubildenden, die den Malerberuf erlernen, unterhalten und ihre ganz persönlichen Fragen stellen.

Danach wurden wir von einem Meister über den Beruf des Lackieres informiert und erhielten eine kurze Einführung über verschiedene Oberflächenbeschichtungen mit Lack. Im Anschluss hatten einzelne SchülerInnen die Gelegenheit ihren Namen in verschiedene Schriftarten wie beispielsweise in der gotischen Schrift an die Tafel zu schreiben. Das war gar nicht so leicht!

Um 12:00 Uhr ging es weiter auf dem Elbcampus Gelände zur Bäcker-Innung. Dort sahen wir einen Film über den Ausbildungsberuf der Bäckereifachverkäufer/in. Dann informierte uns der Meister über die schulischen Vorraussetzungen und Anforderungen für eine Ausbildung im Bäckerhandwerk. Besonderen Wert legte er bei seinen Ausführungen auf die sozialen Kompetenzen wie z.B. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit!

Zum Abschluss bekam jeder von uns noch ein frisch gebackenes Brötchen auf die Hand – noch ganz warm direkt aus dem Ofen. Das war sehr lecker!


__________________________________________________________

Ein Tag voller erlebnispädagogischer Aktionen
mit einer GPS-Rallye

Nachdem die Klasse 9a mehrheitlich und trotz schlechter Wetterprognose für den Donnerstag - Schneeregen am Morgen - für die Durchführung der GPS-Rallye gestimmt hat, haben wir uns gemeinsam um 8:45 Uhr am blauen Desy Turm getroffen. Der Tag startete mit verschiedenen gruppendynamischen Spielen. Dabei konnte man sehr gut beobachten, welche Rolle die einzelnen Schüler innerhalb ihres Klasseverbandes haben.

Im Anschluss wurden 3 Teams gebildet und jeweils mit einem GPS-Gerät ausgestattet. Ziel der Rallye war das Versteck von Flat Rat, dem Maskottchen des Erlebnisforum Altona; ausfindig zu machen. So machten sich die einzelnen Teams mit Hilfe von vorgegebenen Koordinaten im Volkspark auf den Weg die verschiedenen Hinweise auf das Versteck aufzuspüren. An den einzelnen Stationen gab es neue Koordinaten und für jede Gruppe eine kleine Dose, die den weiteren Weg wiesen und Puzzleteile für des Rätsels Lösung enthielten.

Nach 2 Stunden haben sich alle drei Gruppen wieder am Desy Turm getroffen und ihre Puzzleteile zusammen getragen und so das Versteck von Flat Rat gefunden.

Der Tag endete mit einer Abschlussrunde und einem Feed-back des Veranstalters an die Klasse über ihr soziales Verhalten und ihre Klassengemeinschaft.
 

_____________________________________________

NDR-Studioführung mit Infos über Ausbildungsmöglichkeiten beim NDR

Im Rahmen des ALFA-Projektes hat Frau Dahlem für die Klasse 8a der Schule Luruper Hauptstraße eine Infoveranstaltung mit anschließender Studioführung beim NDR organisiert.

Die Schüler und Schülerinnen wurden zunächst von Frau von der Ohe vom Ausbildungsbüro und einer Auszubildende über die Ausbildungsmöglichkeiten beim NDR wie z.B. das Berufsbild der Kauffrau/-mann für Bürokommunikation, den Mediengestalter/in für Bild und Tontechnik und den Veranstaltungstechniker/in informiert. Im Anschluss erfolgte eine sehr eindrucksvolle Präsentation von Bewerbungsschreiben, zur Demonstration wie man sich nicht für einen Ausbildungsplatz bewerben sollte. So sahen wir z.B. Bewerbungen mit sehr vielen Rechtschreibfehlern und formalen Fehlern oder aber mit inhaltlich verworrenen bzw. sehr aussagelosen Sätzen, die natürlich sofort von der Personalabteilung aussortiert und zurück geschickt werden.

Im Anschluss an die Infoveranstaltung wurden wir dann durch die verschiedenen Fernsehrstudios geführt. Hier haben wir einen guten Einblick erhalten wie Fernsehen gemacht wird und welche technischen Voraussetzungen dafür notwendig sind. Besonders gefreut haben sich die Schüler und Schülerinnen über die Möglichkeit, sich selbst vor dem Hintergrund der Tagesschau im Fernsehen zu sehen. Alles in allem war dies eine sehr informative und gelungene außerschulische Veranstaltung wofür wir uns herzlich beim NDR bedanken.
 

___________________________________________________

Gesamtkonferenz

Uta Dahlem präsentierte das Projekt ALFA den Lehrerinnen und Lehrern auf der Gesamtkonferenz der Schule Luruper Hauptstraße am 8. Juni 2010.


Foto: Uta Dahlem (links) und Astrid Pöschel

 

___________________________________________________

Wahlpflichtkurs
"Werbung (nicht nur) in eigener Sache"

Zusammen mit Herrn Klaus Weller von Jugendfilm e.V. drehen wir einen Imagefilm über Lurup.

www.jugendfilm-ev.de   *

mehr   *

_____________________________________________

Berufsmesse 2010

Die Schule Luruper Hauptstraße und der Job Club Altona haben zusammen eine Berufsmesse organisiert. Am 5. Mai 2010 um 18 Uhr hatten sich knapp 50 erwartungsvolle Schülerinnen und Schüler in den Räumen der Schule eingefunden um mehr aus dem Berufsleben sehr unterschiedlicher Berufe zu erfahren.

In 10 Expertenworkshops aus unterschiedlichsten Betrieben und Ausbildungsstätten konnte ein tiefer und handgreiflicher Einblick in die jeweiligen Berufe genommen werden. Da waren Tischler, Fachkräfte für Systemgastronomie, Bankkaufleute, Gesundheits- und Krankenpfleger, KfZ-Mechatroniker, Kaufleute für Bürokommunikation, Frisöre, Metallbauer, Elektriker und, nicht zuletzt Gebäudereiniger. Alle Workshops waren bestückt mit Ausbildungsmeistern oder Personalfachkräften der jeweiligen Firmen und teilweise auch Auszubildenden, so konnten die Schülerinnen und Schüler aus erster Hand hören und erleben, worauf es ankommt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich im Vorfeld für zwei Workshops angemeldet. Ein wichtiger Baustein waren die Bewerbungen, die vorher eingereicht sein mussten. Hierzu bekam jede Schülerin und jeder Schüler zweimal direkte Rückmeldung von den Experten aus der Arbeitswelt.

Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung und unser besonderer Dank gilt den Profis aus den Betrieben.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, dann mit 15 Betrieben und Berufen. Viele von den Experten haben schon wieder zugesagt. Falls Sie mitmachen wollen, melden Sie sich gerne bei uns!

___________________________________________________

ALFA - Das Spiel/Auftaktveranstaltung von ALFA

Die Beantwortung von Fragen und das Lösen von Aufgaben brachten die Schülerteams der Klassen 7 und 8 am 13. Juli 2009 ins Ziel! Neben einer Portion Glück war eine gelungene Teamarbeit entscheidend. Das Besondere an diesem Spiel ist die Mischung aus Spaß und Auseinandersetzung mit Beruf und Ausbildung.

 

 

Home  *

ALFA HOME  *

LURUP-MEINE PERLE   *

BANKKUNST LURUP   *

HASPA EINSTELLUNGSTEST   *

Agenten in Lurup für Ausbildung

ALFA an der Schule Luruper Hauptstraße